einfach gut verreisen

Namibia aktiv erleben

Afrika: Namibia

Namibia aktiv erleben
Reisenr.: 102148
Reisedauer: 14 Tage
ab 1.677 €
pro Person

Diese Reise ist mehr als eine Rundfahrt. Entdecken Sie Namibia und seine unberührte Natur und Tierwelt aktiv bei spannenden Aktivitäten zu Fuß, auf Rädern und auf dem Wasser.

Empfehlung für:

  • Aktivurlauber
  • Individualisten
  • Entdecker

Highlights:

  • Wandern in der Namib
  • Nashorn Pirschfahrt
  • Etosha Nationalpark

1. Tag: Windhoek
Ankunft am Hosea Kutako Internationalen Flughafen außerhalb Windhoek‘s. Nachdem Sie Ihre Formalitäten an der Zoll- und Passkontrolle erledigt haben, begeben Sie sich in die Ankunftshalle, wo Sie Ihren Mietwagen (nicht enthalten) entgegen nehmen. Von hier aus geht es weiter durch hügelige Landschaft nach Windhoek, wo Sie die Hauptstadt Namibias erkunden können bevor Sie weiter in Richtung Okahandja fahren und hier Ihre Lodge für die erste Nacht beziehen. Bei Ihrer Unterkunft kurz außerhalb Windhoeks können Sie am Nachmittag eine erste Pirschfahrt im offenen Geländewagen unternehmen und hier mit etwas Glück Nashörner sehen. (A)
Unterkunft: Okapuka Ranch***
Tageskilometer: ca. 76 km

2. Tag: Windhoek - Etosha Nationalpark
Nach dem Frühstück fahren Sie in nördlicher Richtung zum Etosha Nationalpark, den Sie hier durch das Andersson Tor betreten können. Über die folgenden Tage haben Sie ausgezeichnete Möglichkeiten, eines der artenreichsten Naturschutzgebiete der Welt zu erkunden. Genießen Sie das einmalige Erlebnis, während der Pirschfahrten die vielfältige Tierwelt in der freien Natur zu beobachten. Viele Wildarten, die typisch für die Savannen-Ebenen Afrikas sind, finden sich hier in großer Zahl, darunter Zebra, Elefant, Giraffe, Elenantilope, Streifengnu, Oryx, Springbock, Kudu und Steinbock. Hunderte von Vogelarten wurden hier dokumentiert, die in den Sommermonaten durch Zugvögel ergänzt werden. Zu den seltenen Arten, die man hier antreffen kann, gehören Spitzmaul- und Breitmaul-Nashörner, das Schwarznasen-Impala, Gepard und das Damara Dik-Dik.
Nehmen Sie bei der Lodge an geführten Wanderungen (900 m oder 2 km) teil. Sie werden hier mit einem Fahrzeug der Lodge zum Ausgangspunkt der Wanderung gebracht und wandern dann mit einem Wanderführer zu spektakulären Felsformationen, wo Sie einmalige und uneingeschränkte Aussichten auf die Mopane Landschaft genießen können. (F, A)
Unterkunft: Mondjila Safari Camp***+ (S.150)
Tageskilometer: ca. 360 km

3. Tag: Etosha Natinalpark
Der Besuch des Etosha Nationalparks gehört zu den Highlights einer jeden Namibia Reise. Etosha wurde bereits 1907 von der Deutsch-Südwestafrikanischen Verwaltung zum Wildschutzgebiet erklärt. Im Zentrum liegt eine ausgedehnte Salzpfanne, umgeben von Gras- und Dornsavannen, Mopane-Buschland im Westen sowie Trockenwald im Nordosten. Die Pfanne ist nahezu immer trocken. Besonders im südlichen Teil des Parks liegen jedoch verstreut zahlreiche Wasserlöcher, Lebensgrundlage für den Wildbestand im Etosha National Park. Oft sieht man riesige Herden von mehreren hundert Tieren. Der Nationalpark ist gut erschlossen. Schotterpisten führen zu den verschiedenen Wasserlöchern, wo man die Tiere am besten beobachten kann. (F, A)
Unterkunft: Mondjila Safari Camp***+ (S. 150)

4. Tag: Etosha - Hobatere
Machen Sie die nächste Etappe zu einer Pirschfahrt. Morgens fahren Sie durch das Andersson Tor in den Park und am Nachmittag verlassen Sie diesen durch das im Osten gelegene Galton Tor. Von hier ist es nur noch ein kurzer Weg zu Ihrer Lodge im privatem Hobatere Hegegebiet. Nach dem Abendessen nehmen Sie an einer geführten Nachtpirschfahrt teil, bei der Sie die zahlreichen Nachtaktiven Tiere erleben. (F, A)
Unterkunft: Hobatere Lodge***
Tageskilometer: ca. 260 km

5. Tag: Hobatere - Damaraland
Auf dem Weg zu Ihrer nächsten Unterkunft ist ein Besuch des versteinerten Waldes eine lohnenswerte Option, gerade für geologisch versierte Reisende. Die riesigen Baumstämme sind vor etwa 260 Millionen Jahren in das Gebiet geschwemmt worden und danach versteinert. In diesem Gebiet wächst auch die Welwitschia mirabilis Pflanze, welche Sie auf einer kurzen Wanderung anschauen können. Diese Pflanzenart weist manche Eigenarten auf, welche bei allen anderen Pflanzenarten der Welt schon längst ausgestorben sind. Sie stehen vor einem lebenden Fossil! Die Damaras, zusammen mit den Buschmännern, leben schon seit tausenden von Jahren in Namibia und zählen somit zu den eigentlichen Ureinwohnern des südlichen Afrikas. Bei dem Besuch eines Living Museum der Damara erfahren Sie alles über deren Tradition und Kultur, wie sie mit einfachen, jedoch genialen Mitteln in diesem trockenen Gebiet überleben und es schon seit mehreren hunderten Jahren tun. (F, A)
Unterkunft: Twyfelfontein Country Lodge*** (S. 153)
Tageskilometer: ca. 290 km

6. Tag: Damaraland
Vor Sonnenaufgang starten Sie heute zu einem einmaligen Abenteuer. Sie fahren mit Allradfahrzeugen der Lodge ins abgelegene und unberührte Damaraland, wo Sie Ranger des "Save the Rhino Trusts" treffen und mit diesen nach den hier lebenden Schwarzen Nashörnern suchen. Sobald diese geortet wurden wandern Sie zusammen mit den Rangern zu den Nashörnern und können aus sicherer Entfernung die Begegnung genießen. Je nach Aufwand beim Suchen der Nashörner erreichen Sie am frühen Nachmittag wieder die Lodge. Sollten Sie noch Energie haben können Sie dann noch auf eine geführte Naturrundfahrt entlang des Huab Trockenflussens starten, wo Sie mit etwas Glück die Wüstenelefanten entdecken. (F, A)
Unterkunft: Twyfelfontein Country Lodge*** (S. 153)

7. Tag: Damaraland - Skelet Küste
Reisen Sie heute via Springbockwasser nach Torra Bay weiter an die spektakuläre Skelet Küste und den Atlantischen Ozean entlang zum Kreuz Kap, wo Sie eine riesige Robbenkolonie vorfinden. (F, A)
Unterkunft: Cape Cross Lodge*** (S.153)
Tageskilometer: ca. 340 km

8. Tag: Skelet Küste - Swakopmund
Nach Ihrem Frühstück reisen Sie entlang des Atlantischen Ozeans weiter nach Swakopmund, Namibias beliebtesten Ferienort, dessen Erscheinung und Charakter an eine deutsche Kleinstadt erinnern. (F)
Unterkunft: Swakopmund Plaza Hotel*** (S. 155)
Tageskilometer: ca. 120 km

9. Tag: Swakopmund
Am Morgen haben Sie die Wahl entweder an einer Katamaran Fahrt oder einer abenteuerreichen Kajak Fahrt auf der Lagune vor Walvis Bay teilzunehmen. Am Nachmittag stehen Ihnen noch weitere Aktivitäten zur Verfügung (nicht eingeschlossen), die sich entweder auf die Dünen der Namib Wüste, die Luft oder auf den Atlantischen Ozean konzentrieren. Am Abend können Sie ein Abendessen in einem der vielen gemütlichen Restaurants genießen, die eine Reihe an frischen Meeresfrüchten bieten. (F)
Unterkunft: Swakopmund Plaza Hotel*** (S. 155)

10. Tag: Swakopmund - Sesriem Region
Heute Morgen fahren Sie nach dem Frühstück durch die Namib Wüste, die älteste Wüste der Welt. Sie zieht sich als schmaler Streifen in nördlicher Richtung an dem Atlantik entlang - im Süden besteht sie aus rötlich leuchtenden Wanderdünen, von denen einige zu den höchsten der Welt zählen. Obwohl das Gebiet, das Sie auf dem Weg zur Lodge durchfahren, sehr ungastlich, trocken und unbewohnt erscheint, leben hier eine unglaubliche Anzahl verschiedener Tiere, Pflanzen, Insekten, Vögel und Reptilien. Diese werden durch den morgendlichen Nebel mit Feuchtigkeit versorgt und können somit in diesem empfindlichen Ökosystem seit Jahrtausenden überleben. Bei Ihrer Lodge angekommen, haben Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung. Nehmen Sie hier an einer fakultativen Sonnenuntergangsfahrt teil bei der Sie die unendlichen Weiten der Namib entdecken. (F, A)
Unterkunft: The Elegant Desert Lodge***+
Tageskilometer: ca. 345 km

11. Tag Sesriem Region
Schon vor dem Sonnenaufgang sollten Sie heute in das Herz der Namib Wüste fahren um die höchsten Dünen der Welt auf dem Wege zum Sossusvlei zu erleben und sogar zu besteigen. Die riesigen, ockerfarbenen Sanddünen des Sossusvlei bieten ein unvergessliches Panorama - bis zu 320 Meter hoch schweben sie zeitlos im Herzen der ältesten Düne der Welt. Die weißen Vleis (Lehmpfannen) bilden einen scharfen Kontrast zu dem roten Sand und dem endlos blauen Himmel. Tiere und Pflanzen, die auf die nächtlichen Wüstennebel angewiesen sind, finden im Sand und unter den verwitterten Kameldornbäumen Zuflucht vor der schwellenden Mittagshitze. Nach dem Besuch der Dünen empfehlen wir ein Besuch des Sesriem Canyons, dessen Name von den frühen Siedlern stammt, die auf die im Canyon gelegenen Wasserlöcher angewiesen waren. Um an dieses Wasser zu gelangen, knoteten sie sechs (ses) Lederriemen (rieme) aneinander. Zwei bis vier Millionen Jahre ist es her, dass die schiere Wassergewalt des Tsauchab Reviers eine etwa einen Kilometer lange und bis zu 30 Metern tiefe Schlucht in diesen Konglomerat Boden grub. So bietet sich heute dem Besucher die Gelegenheit, die Geschichte des Gebiets in Stein gemeißelt zu rekonstruieren. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung für optionale Aktivitäten der Lodge oder einfach nur zum Entspannen und die Ruhe zu genießen. (F, A)
Unterkunft: The Elegant Desert Lodge***+

12. Tag: Sesriem Region - Nama Karoo
Nehmen Sie heute Morgen an einem geführten abenteuerlichen Ausflug mit einem Quadbike teil und erreichen dabei einen frisch gedeckten Frühstückstisch inmitten der Wüstenlandschaft. Nach diesem außergewöhnlichem Erlebnis fahren Sie von der Lodge weiter den Spreetshogte Pass hoch an die Grenze der Namib Wüste. Hier haben Sie die Möglichkeit auf einer der Allradpisten die spektakulären Naturpanoramen zu entdecken. Wenn Sie den Namib-Naukluft Park Richtung Solitaire verlassen, kommen Sie entlang der C14 auf den Kuiseb Pass. Es lohnt sich ein wenig mehr Zeit einzuplanen, um die malerische Aussicht zu genießen. (F, A)
Unterkunft: Namibgrens Guest Farm***
Tageskilometer: ca. 140 km

13. Tag: Nama Karoo
Namibgrens birgt viele stille Versprechen für Naturliebhaber, Seelensucher und andere außergewöhnliche Menschen. Die majestätische Landschaft und die Schönheit der umgebenden Natur lassen sich nur schwer in Worte fassen. Das Flüstern des Wüstenwindes ist ein erhebendes Gefühl, das jeder einmal selbst erfahren sollte. In Eigenregie können Wanderwege von insgesamt 45km erkundet werden, alle sind sorgfältig markiert und erlauben sichere und atemberaubende Wanderungen (Gäste erhalten eine Skizze der Wanderrouten). Die Pfade winden sich entlang hartem Granit mit herrlichen Ausblicken über die Namib Wüste. Die Fauna und Flora in dieser Gegend ist hochinteressant und bietet eine Vielzahl an Spezies. Lohnenswert und interessant ist auch der Einblick in das typische Farmleben und die afrikanische Nguni Rinder Zucht. (F, A)
Unterkunft: Namibgrens Guest Farm***

14. Tag: Nama Karoo - Windhoek
Sie reisen heute die kurze Strecke nach Windhoek, wo Sie noch die letzten Souvenirs auf den Holzschnitzer Märkten erwerben können, bevor Sie zum Flughafen fahren und für Ihren Rückflug einchecken. (F)
Tageskilometer: ca. 240 km

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Eingeschlossene Leistungen:

  • 13 Übernachtungen laut Ausschreibung (bei Verfügbarkeit, sonst gleichwertig)
  • Umfangreiche Reisunterlagen in deutscher Sprache vor Ort
  • Mahlzeiten laut Ausschreibung (F = Frühstück, A = Abendessen)

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Mietwagen und Treibstoff
  • Zusatzversicherungen
  • Persöhnliche Ausgaben wir w.B. zusätzliche Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder
  • Eintrittsgelder und Natinalparkgebühren
  • Ausflüge

Preise pro Person in Euro

November 2017 - Oktober 2018

Reisebeginn Reiseende   Preis p.P.  
01.11.2017 31.10.2018 täglich möglich ab 1.677

Mietwagenpakete für die Dauer des Aufenthaltes zubuchbar.

Beginn: Flughafen Windhoek
Ende: Flughafen Windhoek

Veranstalter Details:

FTI Touristik GmbH, Landsberger Straße 88, D-80339 München, Veranstalter AGB (PDF)

Wakiya GmbH & Co KG ist Vermittler aller aufgeführten Reiseangebote. Die Angaben sind vorbehaltlich Änderungen und Irrtümer.